Willkommen zum härtesten und schönsten Radkilometer in Graz!


Schlossbergman 2017

Auch heuer am 02.07.2017 wird bei der 3. Auflage dieses Bergeinzelzeitfahrens wieder viel Schweiß fließen, wenn es gilt die schnellste Zeit auf das Wahrzeichen der steirischen Landeshauptstadt, den Grazer Schlossberg, zu erkämpfen.

Schlossbergman 2017

Die 3. Auflage des Schlossbergman findet zusammen mit der Österreich Radrundfahrt statt. Am Sonntag, den 2. Juli 2017, startet der Schlossbergman ab 10:00 Uhr vom Karmeliterplatz auf den Schlossberg. Mit 850 Meter und 95 Höhenmeter verlängert sich nicht nur die Strecke auch das lange Kopfsteinplaster der Sporgasse kommt als zusätzliche Herausfoderung hinzu. Direkt im Anschluss an das Hobby-Rennen starten die rund 180 Profis der Österreich Rundfahrt auf der selben Strecke auf den Schlossberg. "Der Schlossbergsprint ist der Prolog für die Österreich Radrundfahrt, die am Montag, den 3. Juli, dann vom Karmeliterplatz Richtung Wien startet", so Tourdirektor der Österreich Rundfahrt Gernot Schaar.

Wie lange braucht man wohl auf den Grazer Schlossberg bei 815 Meter Streckenlänge mit 95 schweißtreibenden Höhenmeter und vier Kopfsteinpflasterpassagen? Der sonst für den Radfahrer gesperrte Schlossberg ist an diesem Tag Mittelpunkt eines Radrennens. Vom Hobbyradfahrer bis zum Profi messen sich die Sportler bei diesem Event. Abgerundet wird die Veranstaltung durch ein perfektes Rahmenprogramm mit Musik, Moderation, Liveband und kulinarischer Verköstigung. Es kommen also nicht nur Sportbegeisterte auf ihre Kosten. Das Rennen ist auf 255 Teilnehmer limitiert - also schnell anmelden (siehe Counter in Anmeldung).


Neu 2017!

Zusätzlich zu den altbewährten Altersklassen bei den Hobby-Sportlern, Amateur- und Master-Teilnehmern gibt es optional, freiwillig und ohne Mehrkosten eine Systemgewichtsklasse.

Ablauf:
Die angemeldeten Teilnehmer geben auf eigenen Wunsch bei der Startunterlagenausgabe bekannt, ob sie an der Systemgewichtsklasse teilnehmen wollen oder nicht. Bei Interesse wird der Radfahrer, in Radkleidung und mit Rad vor Ort gewogen. Weitere Informationen sind in der Ausschreibung unter Kategorien zu finden.


Rückblick 2016

Lukas Schlemmer gewinnt mit 2:19,38 den Schlossbergman und schafft einen neuen Streckenrekord. Auch die Zweitauflage des einmaligen Bergsprints war ein voller Erfolg und trotz Schlechtwettervorhersage fanden sich zahlreiche Zuschauer am Karmeliterplatz und am Schlossberg ein. "Der Bewerb ist einzigartig und zudem ist der Schlossberg für Radfahrer tabu, das macht das Rennen gleich noch interessanter für Radsportler. Auch für Zuschauer ist dieser Bewerb spannend, da die Sporlter hautnah die steile Strecke hinauf kämpfen", so Veranstalter Edi Hamedl und Jacob Zurl.

Die Ergebnisse zum Schlossbergman 2016 sind hier zu finden: http://my2.raceresult.com/55317/
Alle Fotos in höchster Auflösung kostenlos auf Flickr: https://www.flickr.com/photos/schlossbergman/albums
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Rückblick 2015

2 min 19,75 sec! So lautete die fabelhafte Zeit, die Stephan Rabitsch beim 1. Grazer Schlossbergman am 3.Juni 2015 auf das steile Straßenpflaster brannte. Der österreichische Elite-Berg-Staatsmeister 2015 vom Team Felbermayr Wels konnte sich damit auch als erster Radsportler zum Grazer Schlossbergman krönen.
Die über 200 Teilnehmer der Schlossbergman-Premiere 2015 konnten gut nachvollziehen was es heißt in etwas mehr als 2 Minuten bei knapp 30 Grad Celsius diesen Berg hochzujagen, denn das Niveau vieler anderer Teilnehmer in allen Klassen war ebenso wie die gesamte Veranstaltung ausgezeichnet.

Ergebnisse 2015:

Zu den Ergebnissen